MEHR SCHWARZ ALS LILA – SCHAUSPIELWORKSHOP

6 JUGENDLICHE AUS DEM PFIFFTEEN, RESIDENZTHEATER, SCHAUSPIELWORKSHOP, WORKSHOPLEITUNG VERENA WÖSSNER, PERFORMEN, PANTOMIME, THEATERBESUCH, MEHR SCHWARZ ALS LILA, LOCKDOWN LIGHT

3 unzertrennliche Freunde fahren auf Klassenfahrt nach Ausschwitz und es kommt zu einem Vorfall, der große Auswirkungen hat. Das Theaterstück „Mehr schwarz als lila“ basiert auf dem gleichnamigen Buch von Lena Gorelik. Dieser Roman ist eines der wichtigsten Jugendbücher der letzten Jahre und befasst sich mit unserem heutigen Umgang mit der NS-Vergangenheit.

Mit diesem Thema befassten sich sechs Mädchen aus dem pfiffTEEN und lernten nebenbei Schauspielern unter der Workshopleitung Verena Wössner. Von Aufwärmübungen, zum Performen, bis hin zur Pantomime war alles dabei. Auch sollten die Teilnehmenden Szenen darstellen, die mit „Herkunft“ und „Heimat“ zu tun hatten. Viele brachten dies mit Emotionen und Familie in Verbindung. Es folgte ein Vorstellungsbesuch im Residenztheater.

„IM WORKSHOP HABE ICH GELERNT, LAUT ZU SPRECHEN.“

Beteiligte Einrichtungen: pfiffTEEN

Teilnehmende: 6 Jugendliche
Alter: 14-16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.